Premieren, Filmgespräche und noch viel mehr

Aktuelle Sonderveranstaltungen auf einen Blick

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Best of KURZSUECHTIG 2019 

Am 16.11.2019 zeigen wir die Siegerfilme des diesjährigen Leipziger Kurzfilmfestivals im METROPOL.

Los geht´s um 18:00 Uhr

Im Jahr 2004 gestartet, gehört KURZSUECHTIG mit seiner Fünf-Sparten-Ausrichtung und seinem Fokus auf mitteldeutsche Kurzfilmproduktionen mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Leipziger Kulturszene. Filmbegeisterte erleben an fünf Abenden ein spannendes Film- und Wettbewerbsprogramm – zusammengestellt aus über 100 aktuellen Einreichungen aus den Bereichen Animation, Dok, Fiktion, Experimental und Filmmusik & Sounddesign.

Im Jahr 2019 fand das Festival zum 16. Mal statt. Wir haben nun schon das dritte Mal in Folge die Preisträgertour zu Gast und zeigen Ihnen am 16.11. folgende Preisträgerfilme des Jahrganges 2019:

Gott ist schon weg | Peter Böving | D 2018 | Animation | 10 min

Sorge 87 | Thanh Nguyen Phuong | D 2018 | Dok | 11 min

So hell die Nacht | Julius Schmitt| D 2019 | Dok | 14 min

Tote Tiere | David Oesch, Remo Rickenbacher | D 2019 | Fiktion | 12 min

Umbra | Florian Fischer, Johannes Krell | D 2019 | Experimental | 20 min

My Head on the Mountains | Anna Stoltzmann | D 2018 | Dok | 13 min

Ella | Anne Weigel | D 2018 | Fiktion | 11 min

Im Anschluss an die Kurzfilmrolle findet außerdem ein Filmgespräch mit den Festivalmachern und Preisträgern statt.

Als kleiner Vorgeschmack bis zum 16.11.:

Wir haben aktuell im Vorprogramm den Kurzfilm "Pink cuts Pink", ein Preisträgerfilm von 2017. Der monatlich wechselnde Kurzfilm, den wir im Vorprogramm unserer Filme zeigen, ist ein Geschenk des Festivals KURZSUECHTIG zu unserem 100-jährigen Geburtstag,worüber wir uns sehr freuen.

 

Kurzsuechtig 2019

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Tom Waits zum 70. + + + Kino und Konzert am 07.12. ab 19:00 Uhr

Tom Waits

 

Der US-amerikanische Sänger, Schauspieler, Komponist und Autor wird 70. Wir beschenken ihn, uns und Sie aus diesem Anlaß mit einem der schönsten Filme seiner Karriere, Jim Jarmuschs "DOWN BY LAW" aus dem Jahr 1986 und einem anschließenden Konzert in unserem Foyer mit den Dresdner Musikern Hans Christian Schmidt und Georg Wieland Wagner.

Der Abend beginnt, wenn Sie mögen, aber schon gegen 19:00 - dann können Sie in unserem Foyer feine Whiskys kosten und sich auf den Film einstimmen, während die Musiker sich schonmal warm spielen.

19:00 Whisky-Verkostung

20:15 Film: DOWN BY LAW

22:15 Konzert im Foyer: MISERY´S RIVER OF THE WORLD

 

 

 

MISERY´S RIVER OF THE WORLD

Geburtstagskonzert für Tom Waits

HC Schmidt und Georg Wieland Wagner

 

DIE MUSIK TAUMELT / DIE WORTE SIND ZERZAUST / EIN VERBEULTER HUT/ UND EINE ÜBERDOSIS LEBENSGIER

Das ist Waits, Thomas Alan Waits, der am 07. Dezember 1949 vor 70 Jahren in einem Taxi geboren wurde. Ihm ist unser Konzert gewidmet. Dem vielleicht größten amerikanischen Underdog und seinen Figuren - jenen, für die kein Mond aufgeht, für die keine Sternschnuppen segeln. Alljenen, denen selbst der eigene Schatten abhanden gekommen scheint. Tom Waits holt sie in seine Lieder, um ihnen ein Stück ihrer Würde zurückzusingen. Um ihnen, und sei es für die Dauer eines Songs, ein Kissen aufzuschütteln.

Hans Christian Schmidt ist eine der prägnantesten Stimmen deutscher Rockmusik. („GENERATOR“ /„ELECTRA“ / „2 WEGE“) Seine Waits – Interpretationen sind Seele, sind Protest, Zärtlichkeit, beinahe Aufopferung.

Georg Wieland Wagner widerum erschafft eine Klangwelt von hartnäckiger Poesie am lockenden Abgrund: in seinen Übertragungen Waits´scher Lyrik in die deutsche Sprache, als Begleiter am Flügel, vor allem aber an der „Raindog – Percussion“ aus Marimba, Steinen, Glocken, Trommeln, Hölzern, Gongs …

CLAP HANDS * GRAPEFRUIT MOON * CEMETERY POLKA * TOM TRAUBERTS BLUES * SWORDFISHTROMBONES …

 

Schmidt 2

Karten für Film und Konzert gibt es nur im Paket für 18,00 € pro Person und nur an unserer Kinokasse. Ab sofort können Sie aber telefonisch oder im Internet reservieren oder die Karten im Vorverkauf und bis eine halbe Stunde vor Filmbeginn an der Kinokasse kaufen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

LARA

Filmgespräch mit Corinna Harfouch

am 10.12., 19:30 Film + Gespräch

Just an ihrem 60. Geburtstag gibt Sohn Viktor ein großes Klavierkonzert. Um für ein volles Haus zu sorgen, kauft Mama alle Restkarten auf und verschenkt sie an Freunde und Fremde. Die Karriere ihres Kindes war Lara schon immer wichtig. Vielleicht zu wichtig.
Die vielen falsch gestellten Weichen in ihrem Leben rächen sich mit voller Wucht an diesem Geburtstag, an dem sie allein bleibt. Dennoch muss sie ihrem Sohn noch kurz vor dem Konzert etwas sagen, das ihn völlig aus der Bahn wirft. Dann erscheint auch noch der einstige Klavierlehrer von Lara im Saal.

Ähnlich wie in „Oh Boy“ setzt Jan-Ole Gerster auf diverse Episoden an einem einzigen Tag, die wie ein Kaleidoskop ein überraschende Bild ergeben.
Bis in die kleinsten Nebenrollen großartig besetzt, mit einem überzeugend charismatischen Tom Schilling als sensibler Sohn ist das ganz klar Corinna Harfouchs Film, die diese Traumrolle mit Mühelosigkeit regelrecht zelebriert. Ihr gelingt das schwierige Kunststück, eine wenig sympathische Figur für das Publikum so interessant werden zu lassen, dass man fast Empathie entwickelt. Vielleicht bekommt Lara doch noch eine Lerneinheit in Sachen Haben und Sein als Geburtstagsgeschenk?

D 2019 (100 Min)
Regie: Jan-Ole Gerster
mit Corinna Harfouch, Tom Schilling, André Jung, Volkmar Kleinert, Rainer Bock, Gudrun Ritter

 

Der Film startet am 07.11. bundesweit und auch bei uns im METROPOL. Wir freuen uns sehr, dass Corinna Harfouch am 10. Dezember zum Filmgespräch nach Gera kommt.