Schule im Kino

Liebe Pädagoginnen und Pädagogen! Willkommen auf Ihrer Seite!

Auf dieser Seite informieren wir Sie über alle Festivals und Programme, die wir für Kinder, Schülerinnen und Schüler anbieten, die wir für Sie im Rahmen Ihres Unterrichts und der Betreuung jederzeit auch individuell einplanen können. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben oder eine gesonderte Vorführung am Vormittag aus unserem regulären Programm buchen möchten, schreiben Sie uns an: info@metropolkino-gera.de .

Pädagogisches Begleitmaterial finden Sie für ausgewählte Filme auf der Webseite von Vision Kino.

Vision Kino
Divider


Liebe Pädagoginnen und Pädagogen,

die Sommerferien stehen vor der Tür!
 
Wir möchten Ihnen einen kleinen Ausblick geben, was wir demnächst für Sie und Ihre Schulklassen/ Hortgruppen für die Sommerferien vom 20.06. - 31.07.2024 im Angebot haben:

Die Filmauswahl sehen Sie auf unserer KinderKino Seite mit Hinweisen zum Inhalt und der Altersfreigabe.

Filmvorstellungen können aus dem öffentlichen Programm oder außerhalb davon unter folgenden Voraussetzungen gebucht werden:

Programmplanung:

  • öffentliche Filmvorstellungen:
    • Tage: Dienstag, Mittwoch und Freitag
    • Zeitfenster: jeweils 10:00 + 10:30 Uhr
    • Reservierung für Gruppen bis 10 Teilnehmende über die Tickethotline: 20448460
    • Reservierung für Gruppen ab 11 Teilnehmende via E-Mail an: info@metropolkino-gera.de
    •  
  • geschlossene Filmvorstellungen: 
    • auf Anfrage zu weiteren Zeiten am Vormittag, außer Donnerstags
    • ab einer Gruppengröße ab 20 Kindern
    • ausschließlich via E-Mail buchbar info@metropolkino-gera.de


Gruppenpreise:

  • unter 20 Kinder / Schüler: 6,00 € je Ticket (Begleitpersonen frei)
  • ab 20 Kinder / Schüler: 5,00 € je Ticket (Begleitpersonen frei)
    Abweichungen vom Ticketpreis treten auf wenn der Verleih einen Filmzuschlag (FZ) auferlegt. 

Buchungshinweise:

  • Unser Programm wird wochenweise veröffentlicht
  • Wenn Sie Interesse an einem oder mehreren Besuchen außerhalb der öffentlichen Vorstellungen mit Ihrer Schule/Hort haben, melden Sie sich bitte konkret bei uns bis spätestens 10 Tage vor dem gewünschten Termin
  • Ihre Buchung für eine geschlossene Vorstellung außerhalb des öffentlichen Spielprogramms ist fix, wenn wir uns mit einer Bestätigungsmail bei Ihnen zurückgemeldet haben.
  • Bitte geben Sie folgende Informationen in Ihrer Buchungsanfrage bereits an: Tag, Personenanzahl, Uhrzeit sowie natürlich Ihre Filmwahl.


Es grüßen Sie herzlich aus dem METROPOL.

Caren Pfeil, Stefanie Götze, Teresa Kästel und Florian Füger.

Dokschule

DOKUMENTARFILMSCHULE - Kann ab Juni 2023 wieder gebucht werden

Film + Workshop – ein Angebot für die Klassenstufen 3 – 13

Wieviel Wirklichkeit steckt in einem Dokumentarfilm und wie objektiv ist die Wahrheit des Regisseurs? Wie verändern die gewählten Stilmittel die abgebildete Welt?

Das sind einige der Fragestellungen, mit denen sich die Schüler in dem mehrstündigen Workshop, der direkt vor Ort im Kino stattfindet, beschäftigen. Im Anschluss an die Filmvorführung untersuchen die Schüler Inhalte und Formen des Dokumentarfilms und wie beides einander bedingt. Durch verschiedene Beobachtungsaufgaben wird der Blick fokussiert und das Bewusstsein für das Herstellen filmischer Realität geschärft. Dabei spielen Schnitt, Kameraführung, Musik, Interviewhaltung, Filmdramaturgie etc. eine Rolle. Auch die dokumentierten Inhalte und Wirklichkeitsausschnitte, deren „Wahrheitsgehalt“ zu bestimmen sein wird, sind Themen des Workshops. Anliegen des Workshops ist es, die Schüler zu befähigen, kritisch und selbstbewusst mit medialer Wirklichkeit umzugehen, kurz: ihre Medienkompetenz zu stärken.

Kapazität: max. 50 Schüler (2 – 3 Klassen, gern auch von verschiedenen Schulen)
Dauer: Film + Workshop ca. 5 - 6 Stunden

Kosten: 5,00 € pro Schüler für Filmticket
Der Workshop ist kostenfrei und gefördert durch die Thüringer Staatskanzlei.

Die Dokumentarfilmschule ist ein Angebot für Schulen u.a. Bildungseinrichtungen am Vormittag zwischen 08:00 und 14:00 Uhr. Für den Zeitraum Januar bis Dezember 2024 kann ab sofort gebucht werden, vorzugsweise Montag bis Mittwoch + Freitag Vormittag, Donnerstag nur in Ausnahmefällen.

Buchung ausschließlich über info@metropolkino-gera.de. Bitte nennen Sie uns den Film, die Anzahl der Teilnehmer:innen und Ihren Terminwunsch, wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Die FILME

Die Eiche Frankreich 2022, 80 Min ab 8 Jahren, Klasse 3 - 6

Nicht ohne uns Deutschland 2016, 87 Min ab 10 Jahren, Klasse 5 - 10

Johnny & Me - Eine Zeitreise mit John Heartfield,
D,CH,A 2023, 104 Min, ab 13 Jahre, Klasse 8 - 13

Odyssee F, Tschech. Rep., D 2021, 84 Min ab 13 Jahre, Klasse 8 - 12

Gefangen im Netz Tschech. Republik 2020, 63 Min ab 12 Jahre, Klasse 7 - 10

Langfassung FSK 16, 100 Min ab 16 Jahre, Klasse 10 - 12

Geisterschiffe - Der wahre Preis für unseren Fisch Deutschland, USA 2018, 90 Minuten, ab 15 Jahre, Klasse 10 - 13

 

Die Eiche

ab 8 Jahren, Klasse 3 - 6

Themen: Tiere, Natur, Umwelt, Artenvielfalt

Es war einmal die Geschichte einer 210 Jahre alten Eiche, die zu einer Säule in ihrem Königreich wurde. Dieser Dokumentarfilm von Michel Seydoux und Laurent Charbonnier versammelt eine außergewöhnliche Besetzung: Eichhörnchen, Eichelhäher, Ameisen, Feldmäuse... diese vibrierende, summende und wunderbare kleine Welt besiegelt ihr Schicksal um diesen majestätischen Baum, der sie aufnimmt, ernährt und von seinen Wurzeln bis zur Spitze schützt. Eine poetische Ode an das Leben, in der die Natur allein zum Ausdruck kommt.

Frankreich 2022, 80 Min, FSK 0
Regie: Laurent Charbonnier,Michel Seydoux

UNTERRICHTSBEGLEITENDES SCHULMATERIAL

 

Nicht ohne uns

ab 10 Jahren, Klasse 5 - 10

Themen Schule, Kindheit, fremde Kulturen, Familie, Werte, Bildung, Armut, Abenteuer, Zukunft

Überall auf der Welt machen sich Kinder morgens auf den Weg in die Schule. Während Finya in Deutschland auf dem Skateboard loszieht, nehmen die hochbegabte Sai in New York oder die blinde Rebekka in der Schweiz die Bahn. Luniko aus Südafrika, Sanjana aus Indien oder Yamabuki aus Japan gehen zu Fuß. Der Österreicher Vincent fährt von seiner Berghütte aus auf Skiern ins Tal, Alphonsine von der Elfenbeinküste balanciert auf ihrem Kopf Mittagessen in die Schule, um es dort zu verkaufen, den Unterricht besucht sie nicht. Der Film begleitet 16 Kinder an unterschiedlichsten Orten auf ihrem Schulweg. Unterwegs sprechen sie über ihren Alltag, ihre Hoffnungen und Ziele.

Deutschland 2016, 87 Min, FSK 0
Regie, Buch: Sigrid Klausmann

UNTERRICHTSBEGLEITENDES SCHULMATERIAL

 

Johnny & Me - Eine Reise mit John Heartfield

ab 13 Jahre, Klasse 8 – 13

Themen politische Kunst, Fotomontage, Illustration, Animation, Erster Weltkrieg, Zweiter Weltkrieg, DDR, Flucht, Individuum (und Gesellschaft), Aktivismus, soziale Medien, Medien

Mit der Absicht, die Leidenschaft für ihre eigene Arbeit wiederzufinden, rekonstruiert die vom Burnout betroffene Grafikerin Stefanie in einem alten Atelier mit Schere und Papier die Biografie John Heartfields. In einer kunstvollen Auseinandersetzung mit dem Erfinder der politischen Fotomontage beschäftigt sich Regisseurin Katrin Rothe unter anderem mit der Frage, wie persönliche Überzeugungen mit künstlerischer Auftragsarbeit vereinbar sind.

Deutschland, Schweiz, Österreich 2023, 104 Min, FSK 13
Regie: Katrin Rothe


UNTERRICHTSBEGLEITENDES FILMMATERIAL


Die Odyssee

ab 13 Jahre, Klasse 8 – 13

Themen: Flucht, Geflüchtete, Migration, Familie, Europa, Krieg, Kriegsfolgen

Kyona und Adriel sind ganz allein auf der Flucht. Nachdem Milizen ihr Dorf überfallen haben, wurde das Geschwisterpaar auch noch von den Eltern getrennt. Werden sie einander je wiedersehen? In einem liebevoll gemalten Animationsfilm – Öl auf Glas, an die Gemälde von Marc Chagall erinnernd – verarbeitet die französische Filmemacherin Florence Miailhe Erzählungen ihrer Familie und jüngere Geschehnisse zu einer universal gültigen, paneuropäischen Geschichte von Vertreibung und Flucht.

Frankreich, Tschechische Republik, Deutschland 2021, 84 Min, FSK 12
Regie: Florence Miailhe

UNTERRICHTSBEGLEITENDES SCHULMATERIAL

 

Gefangen im Netz

ab 12 Jahre, Klasse 7 - 10

ab 16 Jahre, Klasse 10 - 13

Themen: Cybergrooming, sexueller Missbrauch, Gefahren im Netz, Internet als rechtloser Raum

Tatort Internet. Ein Experiment. Drei erwachsene Schauspielerinnen, die sich im Internet als 12-Jährige ausgeben, erhalten in nur zehn Tagen 2458 Anfragen mit eindeutigen Absichten. Der investigativ konzipierte Dokumentarfilm beleuchtet das Thema „Kindesmissbrauch“ im Netz und enthüllt Fälle schockierenden Cybergroomings, dem Kinder und Jugendliche tagtäglich wehrlos ausgeliefert sind. Der Film ist in einer Langfassung (empfohlen ab 16 Jahre) und einer gekürzten und pädagogisch aufbereiteten Schulfassung (empfohlen ab 12 Jahre) verfügbar.

Tschechische Republik 2020, Min, 63 Min, FSK 12, gekürzte Fassung, 100 Min, FSK 16
Regie: Barbora Chalupová & Vit Klusák

UNTERRICHTSBEGLEITENDES SCHULMATERIAL


Geisterschiffe – Der wahre Preis für unseren Fisch

ab 15 Jahren, Klasse 10 - 13

Themen: moderne Sklaverei, Überfischung, Armut, Konsumgesellschaft, Arbeit von Hilfsorganisationen

Ein Teil der Meeresfrüchte, die wir essen – Sushi, gefrorener Fisch, Krabbencocktails und die Unmengen, die in Tierfutter verarbeitet werden – wurde von Sklaven gefangen. Thailand ist ein großer Exporteur von Meeresfrüchten und verfügt über eine riesige Fischereiflotte. Doch die jahrzehntelange Überfischung hat die Bestände in der Region dezimiert. Nun muss man Tausende von Meilen reisen, um die Netze zu füllen. Um den Verschleiß von Arbeitskräften auszugleichen, verkaufen Menschenhändler Männer aus verarmten Ländern wie Myanmar, Laos oder Kambodscha an die Fischereibetriebe. Aktivist*innen wie Patima Tungpuchayakul vom „Labour Protection Network“ (LPN) und ihr Team haben sich der Mission verschrieben, die gefangenen Männer zu befreien und in ihre Heimat zurückzubringen.

USA 2018, 90 Min, FSK 12
Regie: Jeffrey Waldron, Shannon Service

WEITERE FILMINFORMATIONEN

Weitere Informationen zu den Filmen auf: https://www.visionkino.de/

 

Divider
Divider

ÜBER DIE SCHULKINOWOCHEN:

FILMBILDUNG

Im Alltag von Kindern und Jugendlichen nehmen Filme einen breiten Raum ein. Doch um das Gesehene bewusst wahrnehmen zu können und in den eigenen Erfahrungshorizont einzuordnen, ist filmanalytisches Handwerkszeug gefragt. Dazu gehört Wissen über Filmsprache und Filmgeschichte sowie über Zusammenhänge zwischen Filmproduktion und Entstehungszeit. Genau wie das Lesen von Büchern will das Sehen von Filmen gelernt sein. Dann kann im Kino so viel Lernstoff stecken wie in einer ganzen Bibliothek.
Wir, Vision Kino – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz und die Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ, wollen mit unserem Projekt die Medienkompetenz der Schüler:innen stärken und das Kino als Ort der kulturellen Bildung etablieren.

SCHULKINOWOCHE THÜRINGEN I SACHSEN-ANHALT

Um dieses Ziel zusammen zu verwirklichen, laden wir Lehrer:innen und Schüler:innen jährlich in der dritten Novemberwoche ein, das Klassenzimmer mit dem Kinosaal zu tauschen. Etwa 66 Spielstätten in Thüringen und Sachsen-Anhalt zeigen zum ermäßigten Eintrittspreis an den Vormittagen jeweils Filme für alle Klassenstufen, von Grund- bis zur Berufsschule. Dabei sind aktuelle Filme und Klassiker, originalsprachige Filme, Dokumentarfilme, Animations- und Kurzfilme.

Bei Sonderveranstaltungen können die Schüler:innen mit Filmemacher:innen, Schauspieler:innen und Referent:innen ins Gespräch kommen. Zur Vor- und Nachbereitung des Kinobesuchs im Unterricht stellen wir den Lehrer:innen kostenlos didaktisch aufbereitetes Begleitmaterial zur Verfügung. Zusätzliche Lehrerfortbildungen der Bundeszentrale für politische Bildung erleichtern den Lehrer:innen den Einstieg in die Filmanalyse.

VERANSTALTER

Die SchulKinoWoche Thüringen l Sachsen-Anhalt ist ein Projekt der VISION Kino – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz in Kooperation mit der Deutschen Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ.

VISION KINO ist eine Initiative der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek und der “Kino macht Schule” GbR und steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Die SchulKinoWoche findet in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Mitteldeutschen Medienförderung, der Kultusministerien der Länder Thüringen und Sachsen-Anhalt, der Thüringer Staatskanzlei, des Thüringer Institus für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien, des Landesinstitus für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt, der Thüringer Landesmedienanstalt, der Landeszentralen für politische Bildung Thüringen und Sachsen-Anhalt sowie der Bundeszentrale für politische Bildung statt.


Die 22. Schulkinowochen finden vom 18. bis 29. November 2024 statt.
Das Programm der SchulKinoWoche Thüringen/Sachsen-Anhalt 2024 wird ab September veröffentlicht.

Divider

Anfragen für Schulvorstellungen am Vormittag:

Schreiben Sie uns hierfür gern an. Wir haben einige Filme im Angebot, die sich für verschiedene Altersstufen eignen. Unsere Kontaktdaten haben sich nicht geändert, anbei aber noch einmal die Mail-Adresse, an welche Sie sich bitte mit Ihrer individuellen Anfrage an uns wenden (gern schon mit einem Datum, Uhrzeit und Personenanzahl): info@metropolkino-gera.de .

Sie können gern Filme in Originalsprache (OV), im Original mit Untertiteln (OmU) oder auch synchronisierte Fassungen bei uns anfragen.

Ihre Ansprechpartnerinnen für jede Form von Schulkino sind Stefanie Götze, Teresa Kästel und Caren Pfeil.

Wir freuen uns auf ein gemeinsames cineastisches Schuljahr!
Ihr METROPOL Team


 

Divider

News für PädagogInnen

Tragen Sie sich hier für unseren Newsletter rund um die Themen Schule & Kino ein. Unser Newsletter für Lehrende erscheint mehrmals im Jahr.

Divider